Lascuevas’s Weblog

Just another WordPress.com weblog

Archive for Februar 2008

Wir haben lange nichts geschrieben… es ist so viel passiert!

Posted by lascuevas - Februar 22, 2008

Unsere Zeit in Córdoba ging schnell vorbei. Wir haben viel gesungen, getanzt und gelacht :-). Weihnachten und Sylvester haben wir mit den Kindern im Heim verbracht. Weihnachten war ein schoenes, grosses Fest, aber fuer uns einfach nicht wie Weihnachten… Sylvester war eigentlich sehr aehnlich: totale Hitze, ein grosses Essen, Eis bis zum Abwinken, um 0.00h Feuerwerk und danach wurde getanzt bis zum naechsten Morgen. An den Wochenenden konnten wir ein wenig die Umgebung von Córdoba erkunden, wir waren beim nationalen Folklore-Festival und bei der groessten Doma Argentiniens.

Anfang Februar mussten wir uns leider schon verabschieden, was sehr traurig war. Wir hatten dann noch ein paar Tage, um unseren Mit-MaZ Manu zu besuchen. Dort haben wir suedamerikanischen Carnaval kennengelernt, cool aber anders als wir es kennen, wir Maedels vom Rhein ;-).

Dann ging es weiter nach Misiones zu unserem grossen MaZ-Treffen mit Freiwilligen aus Argentinien, Paraguay und Brasilien. Diese eine Woche hat richtig viel Spass gemacht, es war wirklich schoen sich mit anderen ueber unsere Erfahrungen austauschen zu koennen. Gemeinsam haben wir auch die beruehmten, grandiosen, traumhaften, gigantischen, hammermegageilkrassen und einzigartigen Iguazú-Wasserfaelle besucht und wir haben sogar eine nette Badestelle gefunden und ausprobiert ;-).

Beim Postseminar der Steyler  in Posadas beim Norbert haben wir gemeinsam die Ferien etwas ausklingen lassen , sind noch nach Paraguay gehuepft und vorgestern dann in die Heimat zurueckgekehrt: Das heisse, staubige Las Cuevas. Endlich wieder in der Natur! Kaum Autos, Vogelgezwitscher, alles gruen und traumhafte Sonnenuntergaenge – wie immer also.

 Aber es hat sich doch auch einiges geaendert:

1. Der Pavo ist weg! 🙂 🙂 🙂 (aber wir hatten trotzdem noch keine Lust zu waschen…)

2. Es sind 2 neue, junge Schwestern da, die einen sehr sympathischen und motivierten Eindruck machen! Sie haben uns ganz lieb willkommen geheissen, mit Blumen im Zimmer, Willkommensschildern und einem leckeren Kuchen! Echt schoen!

3. Angeblich sind wir dicker geworden! Merkwuerdig… Dabei haben wir so gefastet im Sommer und alle Eisdielen links liegengelassen. Ausser ganz ab und zu…

4. Mit dem Truthahn sind das Huendchen Mikito, die Katzen und die Huehner verschwunden. Auch der Kaninchen- und Schweinebestand wurde dezimiert. Was essen wir denn jetzt?? Und wie funktioniert nun die Muelltrennung??

5. Unsere ueberlebenswichtige Thermo wurde entwendet! Aber wir sind den Taetern auf der Spur!

6. Ani hat sich die Haare getoent und will es einfach nicht zugeben!

 Ach, es war schoen zuruckzukehren, das haetten wir uns gar nicht so vorgestellt. Jetzt haben wir noch eine Woche „Ferien“, in denen wir die Ankunft der Kinder vorbereiten, ganz viel Mate trinken werden und vielleicht auch waschen 🙂

Wir sind gespannt, wie es dann am 3. Maerz weitergeht, angeblich sollen nur noch um die 30 Kinder in den Hogar kommen. Das hat uns ganz schoen geschockt, aber wir werden sehen!

Posted in Uncategorized | 1 Comment »